Welche Vorteile hat ...

 

... der Gemüseabnehmer

  • wöchentlich frische, biologisch erzeugte, saisonale und regionale Produkte
  • Transparenz über Herstellung und Kosten
  • direkter Kontakt zum Gärtner
  • aktive Mitgestaltungsmöglichkeit
  • gemeinsame Aktivitäten wie Ernteaktionen und Feste
  • kennenlernen von neuen Gemüsesorten

 

... der Gärtner

 

  • die Gemeinschaft übernimmt das Anbaurisiko und garantiert die Ernteabnahme
  • unabhängig vom Markt- und Konkurrenzdruck (kein Preisdumping)
  • keine Ernteverluste durch Schönheitsfehler (z.B. krumme Möhren)

 

... die Region und die Umwelt

 

  • kurze Transportwege und keine Verpackungen
  • nachhaltige Anbauweise durch Artenvielfalt und lebendigem Boden
  • kein Einsatz von Kunstdünger und Pestiziden